Blog: MdM Oktober 2016: Nyanko

Zurück zu: Startseite oder Blog 

Wed, 19.10.16, 22:22
Mitglied des Monats

Foto 34901 von nyanko
Mitglied des Monats Oktober 2016 ist Nyanko. Sie heißt Kerstin, ist 29 Jahre alt, wohnt zur Zeit noch in Bonn und hat vor kurzem ihren Master in Übersetzungswissenschaften mit der Sprache Koreanisch gemacht. Sie ist die Leitung des Dunkelsüß-Flohmarkt-Teams und trägt am liebsten die Stile Sweet und Classic. Ihre Lieblingsmarken sind Angelic Pretty, Baby, the Stars Shine Bright und diverse Indie-Brands.


Wann und wo bist du diesem Stil zum ersten Mal begegnet?
Im Jahre 2002 bin ich dem Lolita-Stil zum ersten Mal begegnet, als meine Schwester und eine Schulfreundin mir einen Artikel in einer Gothic-Zeitschrift zeigten. Damals beschäftigte ich mich jedoch nicht weiter damit, da ich als Schülerin keine Möglichkeit sah, mir die Kleider kaufen zu können.
Die Spur habe ich dann wieder aufgenommen, als ich damals 2008 Selaya kennenlernte. Allerdings habe ich erst 2010 mein erstes Lolita Item gekauft und wollte ursprünglich auch nur ausprobieren, wie es mir steht und wie ich mich in der Kleidung fühle.

Was war dein erstes richtiges Lolita Item?
Mein erstes richtiges Lolita Item war ein Kleid von Bodyline. Es war ein schwarz-weißer JSK mit einem Bolero. Dieses Item besaß ich ziemlich lang, bis ich es abgegeben habe. Mein erstes Brand Item ist der „Flocky Ornaments“ JSK von Innocent World, welchen ich noch bis heute besitze. ^^

Wann und wo warst du das erste Mal auf einem Treffen?
Mein erstes Treffen war damals eines von „Chateau Chocolat“ im Oktober 2010. Ich ging dort ganz allein hin und war sehr nervös. Aber alle waren sehr freundlich und haben mich direkt aufgenommen. Damals lernte ich unter anderem auch Pankeki kennen.
Nach und nach besuchte ich auch andere Treffen, wie das Royal Pony und Ancient Rose.

Was hält dein Umfeld von diesem Hobby?
Die Meinungen aus meinem Umfeld über dieses Hobby sind sehr unterschiedlich. Überwiegend gibt es positive Meinungen, was daran liegen mag, dass mein Freundes- und Bekanntenkreis inzwischen überwiegend selbst damit zu tun hat. Diejenigen, die damit nichts zu tun haben, akzeptieren mein Hobby und finden es manchmal etwas befremdlich – wenn es beispielsweise sehr in die Richtung des Sweet-Stils geht.
Dahingehend wurden aus meinem Umfeld auch Bedenken darüber geäußert, dass ich mich ab einem gewissen Zeitpunkt vielleicht nicht mehr meines Alters oder meines Äußeren entsprechend kleiden könnte. Dass ich in ein paar Jahren eventuell noch immer einen sehr ausgeprägten „Sweet-Stil“ trage, obwohl ich schon zu alt aussehen könnte. Diesbezüglich mache ich mir allerdings nicht so viele Gedanken, da sich mit dem Alter die Interessen und der Mode-Geschmack verändern.

Zur welcher Gelegenheit trägst du Lolita?
In meinem Alltag ist es leider nicht möglich diese Mode zu tragen, daher beschränken sich die Gelegenheiten auf offizielle große oder private kleine Treffen. Ich freue mich immer, wenn ich mich dann zurecht machen kann und durch die seltenen Gelegenheiten bleibt Lolita daher etwas Besonderes für mich. ^^

Was war bisher dein schönstes Erlebnis in Bezug auf Lolita?
Ein bestimmtes Erlebnis habe ich da jetzt nicht in Erinnerung, jedoch freut es mich immer sehr, wenn mich Kinder mit strahlenden Augen ansehen, als wäre die Märchenprinzessin aus dem Kinderfilm real geworden. Auch freue ich mich darüber, wenn mich alte Damen ansprechen und fragen, ob ich einen Petticoat trage und sie dann freudig erzählen, dass auch sie in ihrer Jugend Petticoats trugen.

Was würdest du gerne mal mit Lolita ausprobieren?
Ich möchte auch sehr gerne mal ein OTT Classic Outfit mit einem Trible Fortune Bonnet tragen. Ansonsten möchte ich alle möglichen Fotoideen, die mir in den Sinn kommen, umsetzen. Aktuell will mir der Gedanke, mit einem Pferd Fotos zu machen, nicht aus dem Sinn gehen. ~.^

Was machst du außer Lolita?
Außer Lolita arbeite ich recht häufig. Daher kann ich leider oft nicht zu Treffen kommen und verpasse viel...
Ansonsten habe ich das Kochen für mich entdeckt und übe mich darin. Ich möchte mich auch am Backen versuchen, damit ich dann eine „Home-Teaparty“ machen kann und selbst gebackene, statt gekaufter Leckereien anbieten kann. ^^

Hast du durch Lolita etwas gelernt?
Durch Lolita habe ich gelernt, mehr Wert auf die Qualität von Kleidung zu achten. Vorher hatte ich kein Gefühl und keinen Sinn für die Qualität von Stoffen, Spitzen und Applikationen. Außerdem habe ich durch Lolita wieder gelernt, farbige Kleidung zu kombinieren. Davor habe ich über zehn Jahre lang ausschließlich schwarz getragen und tat mir schwer, farbige Kleidung zu kombinieren.

Wie könnte sich Lolita nach deiner Meinung weiter entwickeln?
Stilistisch ist, denke ich, sehr viel Raum für neues da, da sich die Mode kontinuierlich weiterentwickelt. Beispielsweise ist Steampunk sehr gut kombinierbar mit den Eckpunkten der Lolita-Mode. So denke ich, dass auch diverse andere Modestile durchaus mit Lolita kompatibel sind und sich daraus irgendwann immer neue Substile entwickeln werden. Allerdings gibt es auch das Phänomen, dass Mode sich wiederholt. So erfreut sich der „Old-School“-Stil mit den Kleidern vergangener Tage derzeit auch wieder großer Beliebtheit – was mich sehr freut. ^^

Du arbeitest bei Dunkelsüß mit, was machst du dort genau?
Zunächst habe ich bei Dunkelsüß als Flohmarkt-Moderator mitgeholfen. Vor einer Weile hat mir Yoyo dann das Amt als Flohmarkt-Leitung übergeben, welches ich seitdem ausübe.
Des Weiteren habe ich auch im Dunkelsüß-Zelt bei den vergangenen Animagic Events in Bonn ausgeholfen. Ebenfalls bin ich bei manchen Fashionshows, die von Dunkelsüß geplant und veranstaltet wurden, dabei gewesen. ^^



Mitmachen
Willst auch du Mitglied des Monats werden? Dann melde dich zur Auslosung an!
von ?#1849? · 2 Kommentar(e) · kommentieren · bearbeitet: Fri, 30.12.16, 00:13 von Eriol

Kommentare


 Um Blog-Kommentare lesen zu können, musst du dich einloggen. Falls du noch kein Mitglied bist, musst du dich zuerst anmelden.
 
Falls du dich zwischenzeitlich schon in einem anderen Browserfenster eingeloggt hast, reicht es vermutlich aus, diese Seite neu zu laden. Das geht meist mit [F5] oder [Strg]+[R].