Rock

Lexikon | Artikel | Reviews | Events | Nähanleitungen


Neben Kleidern ist der Rock ein weiterer wichtiger Bestandteil einer Lolita-Gaderobe.

Der Lolita-Rock sitzt in der Regel in der Taille und bauscht an dieser Stelle glockenförmig auseinander für die typische Lolita-Silhouette. Neben der Glockenform gibt es noch die A-Linie Silhouette. Die Rocklänge sollte knie-umspielend sein, aber Variationen von einigen cm über und unter dem Knie sind ebenfalls tragbar.

Ebenfalls vorhanden sind Mittellängen, die ungefähr bis zur Mitte der Wade reichen. Solche Kleidungsstücke findet man öfter bei Innocent World oder Victorian Maiden, die sich dem Stil Classic Lolita verschrieben haben. Diese Mittellängen sind nicht der Standard, aber kann auch für Lolita geeignet sein.

Die Saumlänge eines Rockes befindet sich ungefähr zwischen zwei und drei Meter. Weniger darf es nicht sein, da sonst die Glockenform nicht gegeben ist.

Eine große Ausnahme bilden die Röcke für den Aristokraten-Stil. Diese sind entsprechend der Unterkategorie knöchellang und entweder in schmaler Ausführung oder als opulenter Reifrock vorhanden.

Der Rock ist weitaus vielfältiger als ein Kleid, da das Oberteil beliebig gewechselt und damit die Optik stärker verändert werden kann. Es wirkt auch weniger strenger bzw. formeller als ein Kleid und eine Kombination von Rock und Bluse/Cutsew sieht man sehr oft bei Casual Lolita.

Beispielbilder

Foto 15191 von kuroFoto 14884 von essiemorbideFoto 26929 von emilielynn

Kategorien: Kleidung