Shirring

Lexikon | Artikel | Reviews | Events | Nähanleitungen


Unter Shirring [ˈʃərɪŋ] versteht man das Zusammenraffen einer Stoffpartie mithilfe von Gummibändern oder -fäden.
Entweder fixiert man die Gummibänder bzw. -fäden direkt von innen auf den Stoff oder man näht Stofftunnel auf der Innenseite und zieht das Gummi da hindurch.
Hierzulande kann man es mit dem Begriff "Smoken" gleichsetzen, das den gleichen Effekt erzielt.

Das Shirring erlaubt es, dass ein Kleidungsstück variabel in der Breite ist, so dass es von Personen mit verschiedenen Körpergrößen getragen werden kann.
Damit kann man einen Spielraum von mehreren cm gewinnen, je nachdem, ob es ein Full-Shirring, sprich rund um den Oberkörper, oder nur eine Partie vorne, hinten und seltener an der Seite ist.

Nebenbei ist es auch ein schmückendes Element, was gerne mit einer darüberliegende Verschnürung erweitert wird.
In der Regel sollte man die Maximalweite aber nicht ausreizen, weil sonst das Shirring vollkommen auseinander gezerrt wird und der Zier-Effekt verloren geht.
Es wird an nahezu allen vorhandenen Kleidungsstücken verwendet:

Siehe auch

Nähanleitungen: Full-ShirringJumperskirt, Shirring

Beispielfotos

Foto 708 von yoyoFoto 16181 von alicehearts

Kategorie: Lolita-Elemente