Wa und Qi Lolita

Lexikon | Artikel | Reviews | Events | Nähanleitungen


(Wa Lolita)

"Wa Lolita" und "Qi Lolita" bezeichnet eine Verbindung aus dem Lolita-Stil und traditioneller japanischer bzw. chinesischer Tracht.

Der "Wa Lolitastil" ist inspiriert von Kimonos (zusammengesetzt aus Kiru = anziehen und mono = Ding) und dem traditionellen japanischen Kleidungsstück aus Baumwolle namens Yukata (wörtlich "Badekleidung"), der alltäglicheren Version des Kimonos.

"Qi Lolita" (gesprochen etwa "Tschi-Lolita") kann als das chinesische Äquivalent bezeichnet werden. Der Stil enthält Elemente klassischer chinesischer Kleidung wie etwa des qipao (einteiliges Kleidungsstück für Frauen), der auch für den Namen dieses Stils Pate stand.

Outfits unter diesem Motto können beispielsweise verwirklicht werden mit einem Oberteil im Kimono-Stil und einem Rock mit Petticoat, der "typisch japanische" Muster aufweist. Um den Effekt zu verstärken, bietet sich ein Obi (Gürtel/Schärpe des Kimonos) an, der manchmal auch durch eine Korsage ersetzt wird.

Für "Qui Lolitas" ist der typische, hochgeschlossene Kragen chinesischer Trachten ideal. Diese Kleider haben oftmals keine Ärmel.

Durch Accessoires wie Haarklammern und -schleifen mit asiatischen Mustern, Fächern usw. wird das Gesamtbild abgerundet. Um den "asiatischen Effekt" zu verstärken, können Wa Lolitas zu den passenden Holzsandalen ("Geta oder Zori") und knöchelhohen Socken ("Tabi") greifen, die normalerweise zu einem kompletten Kimono-Outfit dazu gehören.

Das "Wa" (和) in "Wa Lolita" verweist auf Japan als "Land des Wa", was für japanische Werte wie Harmonie, Frieden und Gleichgewicht steht.

Dieser Stil empfiehlt sich weniger für Anfänger, da es viel Erfahrung bedarf, um die Elemente asiatischer Tracht und den "Lolitastil" stimmig miteinander zu vereinen.

Beispielphotos:

Foto 601 von kurobara-natsumiFoto 922 von froschprinzessinFoto 15182 von arashiFoto 21141 von sha

Kategorien: Modestil