Interview mit kanon x kanon im November 2011


31.12.2011, von Duplica

Dunkelsüß traf die Band kanon x kanon (bestehend aus kanon von An Café und Kanon Wakeshima) beim Konzert in Budapest im November 2011. In angenehmer Atmosphäre waren sie bereit uns einige Fragen zu beantworten.

Beschreibt doch bitte zunächst einmal die Musik, die ihr macht. Versucht ihr eure Musik auch mit eurem Kleidungsstil zu verbinden?

Foto 19578 von duplica

kanon: kanon x kanon machen Musik ohne ein spezielles Konzept, aber wir machen Musik für Anime-Serien. Und wir machen daher vor allem Songs, die gut zu Animes passen und die den Anime interessanter machen. Das ist die Musik von kanon x kanon.

Das bringt uns gleich zur nächsten Frage: Eure Musik steht ja mit Anime stark in Verbindung. Welche Anime oder Manga sind eure Lieblinge?

kanon: Suzumiya Haruhi no Yuutsu (Die Melancholie der Suzumiya Haruhi)

Kanon Wakeshima: Alle Filme vom Ghibli Studio von Hayao Miyazaki.

Woher bezieht ihr eure musikalische Inspiration?

kanon: Animes und Mangas inspirieren mich. Wenn ich Musik mache, dann lese ich mir die Story des Animes durch und schaue mir auch die Keyarts an. Daher kommt die größte Inspiration.

Welche Musik hört ihr privat?

Kanon Wakeshima: Ich höre Elektro-Jazz.

kanon: Ich mag Lieder mit Klaviermusik. Auch mag ich Keyboarder, die wirklich harte Musik spielen.

Wo seht ihr den Unterschied zwischen euren vorherigen Musikprojekten (also Kanon Wakeshima solo und An Café) und kanon x kanon?

Kanon Wakeshima: Kanon Wakeshima ist der Platz, wo ich mich selbst und die Musik, die von Mana produziert wird, ausdrücken kann. Bei kanon x kanon kann ich durch meine Musik Lieder zu Animes arrangieren.

kanon: Die Musik von kanon x kanon ist mehr digital und bei An Café, dadurch, dass es eine Band ist, spielen wir vor allem live Musik. Bei kanon x kanon bin ich der Komponist und wenn ich einen Song mache arrangiere ich die Stimme und auch die restliche Musik. Manchmal sind die Songs schwierig umzusetzen für die Live-Performance, aber dafür kann man sie gut anhören!

Foto 19579 von duplica

Frage an Kanon Wakeshima: Trägst du privat auch Lolita-Mode? Was ist dein Lieblingslabel?

Kanon Wakeshima: Ich habe Lolita-Mode sehr gerne, weil sie so süß ist. Ich trage gerne Milk, Jane Marple und Emily Temple Cute.

(Sie fragten uns dann was wir für Outfits tragen- wir trugen Kleider von Alice And The Pirates und Innocent World.)

Wie empfindest du die Fans in Europa im Gegensatz zu denen in Japan – gibt es da Unterschiede?

kanon: In Japan sind bei den Konzerten mehr männliche Fans und in Europa sind mehr weibliche Fans.

Kanon Wakeshima: Als kanon x kanon haben wir mehr Performances in Europa als in Japan gehabt und haben da mehr Erfahrung, daher kann ich die Unterschiede noch nicht klar sehen.

Was war euer bisher schönstes Erlebnis bei einem Konzert?

kanon: Auf der Bühne haben wir immer kleine Erlebnisse. In Helsinki habe ich mein Handy im Hotel vergessen und nun versuchen wir es zurück zu bekommen.

Was sind Eure Pläne für die Zukunft?

kanon: In meinem Kopf sind viele Dinge, bei denen ich überlege, wie ich sie realisieren kann, aber wir haben viele Pläne.

Kanon Wakeshima: kanon könnte ja auch singen!

kanon: Ja, das könnte Spaß machen, wenn ich in einem kanon x kanon Song singen würde.

Was möchtet ihr noch der deutschsprachigen Lolita-Community sagen?

kanon: Ich mag Lolita-Mode sehr! Macht weiter so und tragt die Mode, die euch gefällt!

Kanon Wakeshima: Lolita ist eine Art zu leben! Es ist einfach eine Mode, die Freude macht. Habt Spaß!

Weiterführende Links


Kategorien: Interview