Leitfaden für das Organisieren von Treffen


15.02.2011, von Lady-lockenlicht

Auch wenn man Lolita für sich alleine tragen kann und viele Möglichkeiten hat, sich im Internet mit Gleichgesinnten auszutauschen – ein Treffen mit anderen Lolitas aus der Umgebung ist doch meist die schönste Gelegenheit, seine Garderobe auszuführen. Wenn es in der eigenen Stadt oder Region noch keine regelmäßigen Treffen gibt, kommt schnell bei „einsamen“ Lolitas der Wunsch auf, das selbst in die Hand zu nehmen und ein Event zu organisieren.

Dieser Leitfaden soll einen Überblick darüber geben, was man alles bei der Organisation berücksichtigen könnte.

Grundsätzlich sollte man natürlich bedenken, dass man als Orga Verantwortung trägt. Was jetzt so selbstverständlich klingt, kann einem schnell zum Verhängnis werden, wenn etwas nicht nach Plan läuft. Ein gewisses Talent zum Planen und ein wenig Erfahrung (es muss ja nicht auf dem Gebiet Lolita sein) sollte also die Voraussetzung dafür sein, dass man sich das Organisieren eines Treffens zutraut.
Außerdem ist es von Vorteil, wenn man auch bei unerwarteten Situationen einen kühlen Kopf bewahren kann und nicht schnell aus der Haut fährt, denn je größer die Gruppe, desto mehr Konfliktpotential.


Folgende Punkte kann man bei der Planung beachten:

Vorweg sollte man sich natürlich die Frage stellen: gibt es bereits regelmäßige Treffen in meiner Stadt oder meiner Region?

Falls ja, macht es natürlich keinen Sinn, eine „Konkurrenzveranstaltung“ anzubieten. Gibt es noch keine Treffen in deiner (ländlichen) Umgebung oder deiner Kleinstadt, aber vielleicht in der nächst größeren Stadt? Dann ist es vermutlich ergiebiger, wenn man sich mit den Organisatoren dieser Treffen vernetzt und regionale Treffen veranstaltet.
Regionale Treffen aber können immer an verschiedenen Orten stattfinden, also nicht nur in der Stadt. Vielleicht fällt dir ja ein besonders „lolitataugliches Ausflugsziel“ in deiner Nähe ein?

Strebst du regelmäßige Treffen an, z. B. einmal im Monat, oder soll das Treffen an ein bestimmtes Ereignis gebunden sein, wie eine Ausstellung, eine Convention, ein Konzert, o. ä.?

Falls du regelmäßige Treffen veranstalten willst: hast du auch die nötige Ausdauer, Zeit und Motivation dafür? Glaubst du, für jedes Treffen einen interessanten Programmpunkt finden zu können? Falls du einmal als Orga ausfallen solltest, könnte jemand anderes für dich einspringen? Bei regelmäßigen Treffen ist es sinnvoll, sich mind. eine andere Person mit ins Boot zu holen und ein Orgateam zu bilden.

Wo kündigst du die Treffen an? Wo tauscht ihr euch aus?

Ohne Internet geht hier nichts, aber dafür gibt es ja Dunkelsüß und animexx. Hier kannst du in entsprechenden Foren bzw. Zirkeln bereits im Vorfeld nachfragen, ob Interesse besteht und ob es überhaupt genügend Lolitas in deiner Umgebung gibt. Später nutzt du diese Plattformen dann, um die Treffen anzukündigen (Treffpunkt, Programm, Dauer, usw.) und dich mit den anderen auszutauschen. Es kann hierbei sinnvoll sein, bei animexx einen eigenen Zirkel für die Treffen anzulegen, wenn diese regelmäßig stattfinden sollen.

Welchen Programmpunkt gibt es?

Sich einfach „nur so in Lolita“ zu treffen, kann schnell langweilig werden. Ein Lolitatreffen sollte am besten einen schönen Anlass haben, der zum Thema passt: eine Schlossbesichtigung, eine Modeausstellung usw., oder etwas, das in der Gruppe besonders Spaß macht, wie Minigolf spielen. Bevor du dir etwas ausdenkst oder vorschlägst, bedenke: kommt man dort gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln hin? Könnte der Eintritt das Durchschnittsbudget der meisten Teilnehmer sprengen? Gibt es dort auch schöne Fotokulissen? Ist ein Café oder Restaurant in der Nähe? Und natürlich: welche Alternative hast du, wenn das Wetter schlecht ist?

Leider kommt es oft vor, dass Treffen „ins Wasser fallen“ und die Teilnehmer noch Tage und Wochen danach schlecht gelaunt sind, weil die Orga es versäumt hat, auch diese Eventualität in Betracht zu ziehen

Wann trefft ihr euch?

In der Regel ist der Sonntag für ein Treffen geeignet, weil dann möglichst viele Leute frei haben, aber der Zeitpunkt des Treffens kann auch durch euren Programmpunkt bestimmt werden. Mach eine konkrete Zeitangabe und überlege dir im Voraus, wie lange das Treffen etwa gehen soll. Einen Termin untereinander im Forum oder Zirkel abzustimmen ist meistens die beste Lösung, aber bedenke, dass es immer Leute geben wird, die keine Zeit haben werden. Den perfekten Termin, an dem alle können, gibt es nicht!

Welcher Dresscode soll bei deinem Treffen vorherrschen?

Damit das Treffen auch wirklich ein Lolitaevent ist (und man sich von Cosplayer- und Visual Kei-Treffen abgrenzen kann) macht es Sinn, vorab den potentiellen Teilnehmern kurz zu erklären, was unter Lolita verstanden wird und was nicht, und vielleicht auch Hinweise darauf zu geben, wo man passende Kleidung und Accessoires erstehen kann.

Manche Ausflugsziele bestimmen von vorneherein ein konkretes Thema, wie Sweet, Sailor, Classic, usw. Es kann abwechslungsreich sein, die Treffen unter ein bestimmtes Motto zu stellen, so dass sich die Outfits der Teilnehmer daran orientieren.
Damit aber keiner zuhause bleiben muss, der zwar Lolita trägt, aber zu bestimmten Stilen keine passende Kleidung hat, formuliere den Dresscode am besten offen („es ist schön, wenn sich jeder daran hält, aber alle Stile sind willkommen“).

Begleitpersonen – ja oder nein?

Oft kommt es vor, dass Teilnehmer ihren Freund, die beste Freundin usw. mitbringen wollen, obwohl diese selbst kein Lolita tragen. Frag dich am besten im Voraus, ob du Begleitpersonen, die kein Lolita tragen, bei den Treffen dabei haben willst oder nicht. Eine Möglichkeit wäre, Begleitpersonen zu erlauben, diese müssen sich dann aber so gut es geht an den Dresscode halten (z. B. tragen die Männer Dandy/Kodona, die beste Freundin bemüht sich um ein inspiriertes Outfit, usw.).

Manchmal sorgt es für schlechte Stimmung in der Gruppe, wenn „lolitafremde“ Personen mitgebracht werden, diese sich selbst für die Mode überhaupt nicht interessieren und nur mitgeschleppt wurden. Bedenke das im Voraus, denn gerade bei kleinen Gruppen macht es keinen Spaß, wenn sich jemand mit seiner Begleitperson von den anderen abkapselt.

Wer fotografiert?

Zu einem Treffen gehört auch immer ein Fotoshooting, denn man hat sich ja extra für dieses Ereignis besonders schick gemacht und möchte das festhalten. Meistens gibt es immer mind. eine Lolita, die das Fotografieren übernimmt, aber es kommt auch immer wieder vor, dass der Fotograf jemand ist, der selbst nicht Lolita trägt, aber daran interessiert ist. Bei Hobby- wie auch professionellen Fotografen solltest du dich über deren Integrität informieren und sie am besten vorher persönlich kennenlernen.

Ganz wichtig auch:

wofür will der Fotograf die Bilder verwenden? Stellt er sie euch einfach so zur Verfügung, oder will er sie auch für sich selbst nutzen? Nicht jeder will hinterher ungefragt sein Foto irgendwo im Internet, in der Zeitung oder bei einer Ausstellung sehen.

Wollt ihr bei eurem Treffen in ein Café oder Restaurant gehen?

Auch schon bei kleineren Gruppen sollte man sich vorher eine Lokalität aussuchen und dort einen Tisch reservieren, denn auf gut Glück losziehen und etwas suchen, wenn die meisten schon hungrig und durstig sind, klappt nicht immer. Informiere dich auch vorher, in welcher Preisklasse das Café oder Restaurant sich befindet: sonst kommen schnell Beschwerden auf, weil sich einige das Essen nicht leisten können oder wollen.
Allen Recht machen kannst du es dabei aber nie, von daher rechne einfach mit ein, dass einige von vorneherein nicht in eine Lokalität mitkommen.

Wo trefft ihr euch?

Ist es ein möglichst zentraler Punkt, den jeder gut finden kann? Wie lange wartet ihr auf Nachzügler? Und wenn es dann losgeht: hast du dich ausreichend über die Bus-, Bahn- usw. –verbindungen erkundigt?

Als Orga bist DU der zentrale Ansprechpartner! Daher ist es sinnvoll, wenn im Vorfeld alle Teilnehmer deine Handynummer haben und dich z. B. im Fall ihrer Verspätung kontaktieren.

Auch wenn du die Teilnehmer noch nicht kennst, sei nicht schüchtern, stell dich allen vor und bemühe dich um ein freundliches Auftreten. Ein Treffen ist kein Kaffeeklatsch mit deinen besten Freundinnen, sondere dich nicht von den anderen ab. Sei gelassen, wenn Probleme auftreten, und rechne damit, dass es immer jemanden gibt, der meckern wird.

Du wirst es nicht jedem Recht machen können und es ist auch nicht deine Aufgabe, den Alleinunterhalter zu spielen. Lass dich nicht entmutigen! Es geht letztlich darum, einen schönen Tag zu verbringen.


Kategorien: Informativ