Mini Hat


Ein Mini Hat gehört schon zu den auffälligeren Formen eines Headpiece und passt unter anderem gut zu einer Punk Lolita. Leider ist es etwas schwieriger zu nähen, weil dies eine gefütterte Version ist.
Von daher nicht unbedingt für Anfänger geeignet.

Maße

  • Höhe: 10 cm
  • Durchmesser: 10 cm

Zutaten

Foto 1587 von quini
  1. Vlieseline (mittlere Stärke)
  2. Stoff: ca. 22cm x 150cm
  3. Deko-Element (optional)
  4. steifes Band: ca. 2-3cm breit und 35cm lang
  5. Satinband: ca. 2 cm breit und 110 cm lang

Anleitung

1. Zuschnitt

Hierzu benötigen wir erstmal die Schnittvorlagen, die man hier sehen kann.
Foto 1588 von quini
Zu beachten ist, dass dies nur eine schematische Zeichnung ist. Die hier dargestellten Verhältnisse und Relationen stimmen nicht!
Das Rechteck ist der Hutmantel, der Kreis der Deckel und der gebogene Teil die Krempe, wobei das schmale Ende an der Bruchkante die Vorderpartie darstellt.
Wenn die Schnittteile richtig erstellt worden sind, faltet man den Stoff so auf, dass die Falte paralell zu der Webkante (=Außenkante des Stoffes) verläuft, das ist die Bruchkante.
An diese legt man nun die Vorlagen an, zeichnet es auf und daran noch eine Nahtzugabe von 1cm hinzufügen. In etwa sollte es nun so aussehen wie auf Bild Nr.1.
Foto 1589 von quini
Da wir den Hut noch von innen füttern, brauchen wir die drei Teile insgesamt zweimal, also legen wir die ausgeschnittenen Teile nochmals auf den Stoff und schneiden drum herum aus.
Somit haben wir alle sechs Teile beisammen (siehe Bild Nr.2) und man kann, abgesehen auf das Futter, bestehen aus dem zweiten Hutmantel und -deckel, auf links Vlieseline aufbügeln.

2. Nähen

Als erstes nehmen wir den Oberstoff des Hutmantel, diese wird zu einem Ring geschlossen und die Naht glatt gebügelt. An einem offenen Ende des Ringes stecken wir den Deckel an, wobei die linke Seite der beiden Stücke nach außen zeigen(siehe Bild Nr.3).
Foto 1590 von quini
Beides wird nun vorsichtig aneinander genäht, wobei sehr zu achten ist, dass keins der beiden Stücke Falten wirft.
Ist dies gelungen, schneidet man in die Nahtzugabe überall Einschnitte ein bzw. v-förmige Keile aus ohne die Naht zu durchtrennen und krempelt es auf rechts um.
Dasselbe geschieht mit dem Futter, nur wird nicht umgekrempelt, sondern bleibt mit links so.
(Da das Futter nicht unbedingt zu sehen ist, macht es nicht sonderlich viel aus, wenn Ungenauigkeiten oder kleine Fehler bei der Bearbeitung davon passieren.)
Fehlt nur noch die Hutkrempe.
Beide Schnittteile erstmal für sich zu zwei Ringen zusammen nähen und Nähte glatt bügeln.
Dann auf links beide an der gebogenen Kante zusammensteppen, Einschnitte in die Zugabe einschneiden und auf rechts wenden.
Nun sollten wir 3 Teile vor uns haben, wie auf Bild Nr.4 zu sehen ist.
Man stülpt das Futter in den Hut hinein und zupft und drückt alles zurecht um dann gut festzustecken.
Die Krempe wird am Boden des Hutes festgesteckt und es sollte wie auf folgendem Bild aussehen.
Foto 1591 von quini
Jetzt Hut, Futter und Krempe zusammen am offenen Ende zusammennähen.
Damit wäre der Mini Hat fast fertig, fehlt nur das Satinband und der Abschluss.

3. Abschluss

Als erstes teilt man das Satinband in zwei Bänder auf, wobei zu beachten ist, dass eins um etwa 10cm kürzer ist als das andere wegen der Schräglage des Hutes am Kopf.
Man ermittelt am Hut die beiden Außenpunkte an der Seite und steckt dort die Bänder fest. Dabei legt man es so an, dass das Band nach "oben" zum Hut läuft.
Drüber stecken wir nun das feste Band und zwar genau auf der Naht auf (siehe Bild Nr.6).
Foto 1592 von quini
Es wird nun festgesteppt, knapp am Saum entlang und das Ende vom steifen Band dabei schön umschlagen, bevor wir abschließen(Bild Nr.7).
Zuletzt noch das steife Band etwas fixieren, das Ganze nach innen einschlagen, bei Bedarf ein wenig in Form bügeln und das Deko-Element vorne anbringen.
Fertig ist der Mini Hat!
Foto 1593 von quini

Varianten

Man könne anstatt eine gebogene Krempe eine normal rundverlaufene erstellen, indem man die dazugehörende Vorlage gleichmäßig auf eine Breite von 6cm verändert.
Rüschen oder ein schmales Band auf die Krempe (passt gut zu Sailor Lolita) könnte man auch noch anbringen oder eine große Schleife/Corsage als Dekor; Seid kreativ!

Viel Spaß beim Nähen und Tragen des Headdress.
Fragen oder Kommentare bitte an Quini schicken, danke.


Kategorien: Nähanleitung Accessoire