Sock Stoppers


Sock Stoppers sind ein wichtiges Accessoire, und jeder kann sie selbst machen! Hier folgt eine kurze Nähanleitung, die euch hoffentlich viel Spaß macht. ^^ Die folgenden Angaben beziehen sich auf normal breite Waden, ihr könnt dies gerne individuell anpassen.

Zutaten

Foto 974 von scarletsedusa
  • A: Klöppelspitze à 220 cm
  • B: Satinband 16 mm à 110 cm
  • C: Satinband 6 mm (Farbe nach Wahl) à 150 cm
  • D: Garn
  • E: komplett weisses Gummiband von Rotkant 6 mm

Meine Zutaten sind alle von Karstadt. Kosten für 1 paar Sock Stoppers sind 6 Euro. (SdI: März 2007)

Hinweise:

  • Ihr könnt gerne variieren, aber denkt dran, dass ihr dann alles außer C auch in der gleichen Farbe nehmt!
  • Denkt auch dran, dass ihr Spitze mit kleinen Löchern nehmt, durch die ihr das 6 mm breite Satinband durchfädeln könnt!
  • Statt nur einer Sorte Spitze könnt ihr auch zwei nehmen in unterschiedlichen Breiten. Achtet aber drauf, dass sie auch zusammen passen.

Schritt 1

Zerteilt A in 4 gleich langen Stücke. Nehmt 2 davon und legt sie so aufeinander, dass das untere Stück auf der Hälfte des oberen Stücks endet. Insgesamt ist die Breite dann 4,5 cm statt 3 cm.
Näht die beiden Teile am obersten Rand vom unteren Stück zusammen.

Schritt 2

Foto 970 von scarletsedusa
Nun nehmt ihr B und näht es über die Löcher, durch die ihr das Satinband C durchfädeln wollt. Lasst nach oben noch 2 mm Platz, damit man B beim tragen nicht sieht.

Schritt 3

Jetzt braucht ihr eine sehr kleine Sicherheitsnadel. Sowas bekommt man praktischerweise von jedem japanischen Hersteller. XD Ihre Labels befestigen sie vorzugsweise mit solchen kleinen Dingern ^^

Damit werden wir E durch die schmale Schlaufe ziehen, die wir in Schritt 2 gemacht haben.

Foto 971 von scarletsedusa

Schritt 4

Verteilt die Spitze über das Gummiband so, dass es noch angenehm zu tragen ist. Anschliessend die beiden Enden vom Gummiband gut festnähen und Spitze nochmal verteilen. Drehe den halbfertigen Sock Stopper um und nähe nun die beiden unschönen Enden zusammen. Am besten näht ihr zigmal drüber und benutzt einen Zickzackstich, um dem eventuellen Auseinanderfallen der Spitze dauerhaft vorzubeugen.

So sollte die Innenseite nun aussehen:
Foto 972 von scarletsedusa

Schritt 5

Wieder brauchen wir die kleine Sicherheitsnadel. Diesmal nehmen wir C (in 2 gleichen Längen zerteilt) und fädeln es durch die kleinen Löcher, die nun an der anderen Seite unserer Schlaufe aus Schritt 2 sind. Dies ist viel Arbeit und strengt die Augen arg an. Man kann versuchen, es auszumessen, oder die Löchern einzeln zählen. Ich mache es nach Augenmaß ^^

Am Ende machen wir eine schöne Schleife und so sollten sie dann aussehen:
Foto 973 von scarletsedusa

Varianten

Wenn euch das fädeln zu umständlich ist, oder ihr einfach keine geeignete Spitze für sowas findet, könnt ihr egal welchen Stoff nehmen und nach den oben beschriebenen Schritten arbeiten. Dabei lasst ihr nur Schritt 5 weg. Aber wichtig ist, den Stoff oben und unten am Saum noch vorher zu versäubern damit dieser nicht beim Tragen ausfranst. Einfach mit Zickzackstich mittlerer Breite am Saum entlang nähen und dabei einen Faden verwenden, der möglichst der Stofffarbe ähnelt. Zuletzt kann man noch eine kleine Schleife drannähen.

Wenn ihr die Satinbänder nicht ständig wechseln wollt (was ja eigentlich ganz praktisch ist), könnt ihr auch Bommeln an die Enden nähen. Die kosten 50 Cent und können in verschiedenen Nähbedarfläden gekauft werden. (SdI: März 2007)

Beispiel:
Foto 708 von yoyo

Danksagung

Vielen Dank an Quini, die mir meine ersten Sock Stoppers genäht hat und von der ich die Technik abgeguckt habe. ^^ (Dank meiner Sleeve Stoppers von Baby, the Stars shine Bright XD)

Anleitung von Scarletsedusa


Kategorien: Nähanleitung Accessoire Hauptautoren/Artikelbetreuer: Scarletsedusa (Inhalt), Eriol (Formatierung)